TSU, 115 | Moderation: Prof. H. Weydt - 15.20-15.45

Das und mehr

Ruxandra Cosma (Universität Bucharest)

Der Vortrag ist im Zusammenhang mit der Wahrnehmung von Sachverhalten und ihrer Kodierung in unterschiedlichen Sprachen zu lesen. Linguistische Beobachtungen und Thesen können hier mit neuro-kognitiven Erkenntnissen verlinkt werden. Ausgehend von Beobachtungen zur Verwendung des abstrakten Demonstrativum das und dem Rumänischen asta und deren Bezugnahme im Satz oder Text in Verbindung mit ausgewählten Psychverben, soll aus einer linguistischen Perspektive ein möglicher Berührungspunkt beschrieben werden, mit dem, was zur Zeit auch aus einer anderen Perspektive, in der experimentellen Forschung beobachtet werden konnte: dass Sprache und Wissen und Wahrnehmung in einer anderen Art, verschieden von traditionellen Annahmen, zusammenhängend sind. Hiermit möchte ich auf experimentelle Forschungen an der Humboldt-Universität zu Berlin und auf Arbeiten und Projekte dieser Forschergruppe(n) aufmerksam machen (z. B. Maier und Abdel Rahman 2018). Für die linguistischen Beobachtungen, die zu ähnlichen Annahmen führen könnten, wird hier zunächst die These genannt, nach der das abstrakte Demonstrativum das als eine Art label verstanden werden kann, das nicht direkt referiert und nicht nur referiert, sondern zunächst klassifikatorische Funktion hat. Im Satz oder im Text wird das durch die Kodierung des wahrgenommenen Sachverhalts gefüllt. Ob und wie unterschiedlich dies in unterschiedlichen Sprachen erfolgt, was man vom Sachverhalt sieht, was man kodiert, kann hier, zum Beispiel, ausgehend von der Untersuchung von Psychverben und ihren Entsprechungen im Rumänischen (u.a. Cosma und Engelberg 2014) verfolgt werden.

 

Literatur

Cosma, Ruxandra, Stefan Engelberg (2014) - Subjektsätze als alternative Valenzen im Deutschen und Rumänischen. Eine kontrastive, quantitative Korpusstudie zu Psych-Verben.  In: Ruxandra Cosma, Stefan Engelberg, Susan Schlotthauer, Speranţa Stanescu & Gisela Zifonun (Hgg.): Komplexe Argumentstrukturen. Kontrastive Untersuchungen zum Deutschen, Rumänischen und Englischen. Berlin: Akademie-Verlag, 339-420.

Maier, Martin, Rasha Abdel Rahman (2018) – Native Language Promotes Access to Visual Consciousness. In Psychological Science. 1757-1772.