TSU, 202 | Moderation: Prof. K. Jungbluth - 18.05-18.30

Akteurspositionen im politischen Diskurs von Marion Gräfin Dönhoff

Nino Gogelia (Staatliche Universität Sochumi)

Im vorliegenden Beitrag möchte ich kurz vorstellen, wie die Analyse der Akteuersebene im politischen Diskurs von Marion Gräfin Dönhoff und ihre Thematisierung darauf verweist, dass die Akteure ihrer politischen Zeitungskommentare in bestimmten sozialen Positionionen handeln. Für die Analyse werden in den Texten laut DIMEAN (=diskurslinguistische Mehr-Ebene-Analyse), vorgeschlagen von Spitzmüller/Warnke (2011), folgende diskurslinguistische Kategorien behandelt:

-          Vertikalitätsstatus

-          Voice

-          Ideology brokers

-          Diskursgemeinscahften

-          Soziale Stratifizierung und Macht.

Die Analyse zeigt, wie die Wirklichkeit durch die Autorin der Zeitungskommentare konstruiert, erweitert und verändert wird. Diese wirklichkeitskonstruierende Leistung bzw. Funktion wird vor allem den Akteuren zugeschrieben.

Die Akteure der untersuchten Zeitungsbeiträge sind Mitglieder einer Gesellschaft, die in der nahen Vergangenheit einen Krieg überlebt hatte. In dieser Hinsicht ist nicht nur die Person von Konrad Adenauer relevant, der zur politischen Elite gehörte, wichtig sind auch Politiker und einfache Bürger, die als überindividuelle Akteure an den Prozessen politischer Kommunikation in der Ära Adenauer beteiligt waren und bei den politischen Entscheidungen mitwirkten. Auch Gräfin Dönhoff ist als Akteur aufzufassen, weil sie sich zu den gesellschaftsrelevanten Themen äußerte und somit konnte sie als international angesehene Publizistin einen enormen Einfluss auf das politische Leben des Landes ausüben.

Die Ergebnisse der Analyse der Akteursebene sind Voraussetzung für das Verstehen der Texte, die bis heute noch aktuell wirken. Das Politische ist in ihnen als Transformation sozialer Verhältnisse wahrzunehmen. Dadurch wird ermöglicht den Diskursstrang in den behandelten Zeitungstexten eben als politischen Diskurs zu qualifizieren.