speaker

STURM-TRIGONAKIS, Elke

Aristoteles Universität Thessaloniki

esturm@del.auth.gr

Prof. Dr. Elke Sturm-Trigonakis: Studium der Spanischen Literaturwissenschaft, Portugiesischen Sprachwissenschaft und Allgemeinen Sprachwissenschaft in Heidelberg, 1993 Promotion über Barcelona in der Literatur 1944-1988; 1995 bis 1997 wissenschaftliche Mitarbeiterin (Hispanistik und Medienwissenschaften) an der Gesamthochschule Paderborn. Seit 2001 als Komparatistin an der Aristoteles-Universität Thessaloniki, Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie. Forschungsschwerpunkte: Neue Weltliteratur, literarische Mehrsprachigkeit, Weltliteratur und Postkolonialismus, pikareske Romane, Kriminalliteratur, Wissenschaftsgeschichte.

Publikationen: Barcelona in der Literatur (1944-1988) (1994, katalanisch 1996); Global playing in der Literatur. Ein Versuch über die Neue Weltliteratur (2007); Comparative Cultural Studies and the New Weltliteratur (2013). Im Druck: Το πικαρικό μυθιστόρημα. Εισαγωγή σε ένα αειφόρο λογοτεχνικό είδος [Der pikareske Roman. Einführung in ein nachhaltiges literarisches Genre] (2019).

Herausgeberschaft: Sprachen und Kulturen in (Inter)Aktion – Teil 1 Literatur- und Kulturwissenschaft (mit Simela Delianidou, 2013); Turns und kein Ende? Aktuelle Tendenzen in Germanistik und Komparatistik (mit O. Laskaridou, E. Petropoulou, K. Karakassi, 2017). Im Druck: World Literature and the Postcolonial: Narratives of (Neo)Colonialization in a Globalized World (2019).

 

2011-2019 Vorsitzende der Griechischen Gesellschaft für Germanistische Studien (GGGS), seit 2014 Sprecherin der Mittelmeer-Südeuropa-Germanistik (MSEG).

Adresse: Abteilung für Deutsche Sprache und Philologie, Aristoteles- Universität, GR-45124 Thessaloniki, Griechenland. E- Mail: esturm@del.auth.gr